Funckenhof Selbstversorgerseminare

Netzwerk Links Impressum

Heide

Hoföffnungszeiten:

Von April bis Oktober freitags und sonnabends von 15.00 bis 18.00 Uhr

Hofladen mit Produkten rund ums Schaf, Pfad der Sinne – der Weg durch einen Tag vor 100 Jahren, bäuerliches Hauswesen

Mehr unter

Sie wollten schon immer mal wissen, wie man Käse macht? Oder spinnt? Oder sich mit Gesammelten aus der Natur ernähren kann? Wie man Nutztiere artgerecht hält? Wie man mit Eseln oder Schafen umgeht; oder sie mit uns? Wie man die Speisekammer mit lauteren leckeren Dingen füllen kann? Oder die Hausapotheke mit lauter nützlichen Dingen? Und den Kleiderschrank mit schönen und nützlichen Sachen?
Wie man satt und zufrieden wird? Sich dabei als Teil der Natur begreift und sich an ihrem Reichtum erfreut ohne sie zu zerstören?
Dann sind Sie auf dem Funckenhof richtig.

Selbstversorgerseminare finden 10x im Jahreslauf statt und vermitteln die anfallenden Arbeiten in einem Selbstversorgerhaushalt je nach Jahreszeit und Wetter:

Die Seminare finden monatlich statt. Da Wetter und Klima immer noch nicht voraus zu bestimmen sind, ist nicht voraussagbar, an welchem Wochenende welche Arbeiten gemacht werden können. Wenn es am Maiwochenende regnet, kann kein Heu gemacht werden. Logisch.
Jedes Wochenende umfasst außerdem eine Wanderung mit den Eseln durch die Natur: Wildkräuter und -früchte, Heilkräuter, Zeichen in der Natur lesen, Wetter, die Wildnis vor unserer Haustür entdecken
Jedes Mal werden alle Tiere versorgt und gepflegt:

Die Seminare finden monatlich von Februar bis November von freitags, 18.00 Uhr, bis sonntags, 12.00 Uhr, statt.
Dazwischen sind die Zeiten je nach Jahreszeit und Wetter variabel. Wie im wirklichen Leben können wir bei passendem Wetter auch mal morgens um 5.00 Uhr anfangen.

Inhalte: Gartenplanung, Saatgutsichtung und Bestellung, Lammzeit, Woll- und Fellverarbeitung, Obstbaumpflege, Ausbesserungsarbeiten, Tiere in den Ställen versorgen, Milchverarbeitung vorbereiten, Lammzeit, Federverarbeitung, schlachten, Wurst machen, gerben, Pergament herstellen, nähen, spinnen, filzen, weben, Kerzen und Lichte herstellen, Seife herstellen, Mistbeete anlegen, erste Saaten, Pflanzen vorziehen, Küken schlüpfen, Tiere an das erste Grün gewöhnen, Melken und Milchverarbeitung, ausmisten und Ställe kalken, erste Kräuter sammeln und konservieren, Gartenpflege, Heil- und Teekräuterverarbeitung, Schafe scheren, Heu machen, Schafe hüten, frostempfindliche Pflanzen auspflanzen, säen, Trockengerät bauen, Liköre aufsetzen, Wolle sortieren, waschen und kardieren, ernten, Konservieren auf alle möglichen Arten, Melken und Milchverarbeitung, Feldbackofenbau, Ziegelherstellung, Filzen, Kartoffelernte, Getreideernte, Marmelade kochen, Einmachen, Heu machen, Schafe hüten, Kräuter und Wildfrüchte, Hausapotheke anlegen.
Herbstaussaat, Saatgutgewinnung.
Die Ernte und die Verarbeitung gehen weiter, Bockzeit vorbereiten, Ställe kalken, Hürden bauen, Filzen, Weidenrutenernte, Körbe flechten, Spinnräder und Webstühle überholen und aufstellen, Tiere aufstallen, Obstbäume pflanzen und pflegen, Hecken pflanzen, Weidenzäune bauen/flechten.

Kosten: 200,-€ inkl. Vollverpflegung pro Person und Termin (nur für Erwachsene); alle Termine sind einzeln buchbar.
Drei Termine zusammen gebucht kosten 540,00€, der gesamte Jahreslauf (10 Termine) 1600,00€.
Bei der Vermittlung einer Unterkunftsvermittlung bin ich gerne behilflich.
TeilnehmerInnenzahl: mindestens 3, höchstens: 8 Personen.
Informationen und Anmeldung: